Wie sind die Panele aufgebaut

Die sparsame Infrarot Heizpanele werden mit Strom betrieben, den sie wirksam in Wärme umwandeln. Durch ihre effiziente Heizungsart nähern sie sich den Heizkosten von modernen Heizpumpen. Die Infrarot Heizpanele sind sparsamer als Gasheizung und unvergleichbar sparsamer als Direktheizgeräte.

Die Panele sind an der vorderen Heizseite mit Sicherheitsglas versehen, aus dem die Wärme ausgestrahlt wird, ähnlich wie bei Kachelofen. Die Heizung kann mit verschiedenen intelligenten Steuereinheiten geregelt werden; es reicht jedoch auch ein üblicher Raumthermostat aus. Zur Beheizung werden Heizelemente verwendet, die sowohl den Dauerbetrieb als auch den Anschlagbetrieb der Heizung sicherstellen und die die Räume auf gewünschte Temperaturen heizen.

Die Paneele sind natürlich mit Isolierung und Sicherheitselementen ausgestattet. Die Sicherheit von jedem Infrarot Heizpanel wird auf Grund des austauschbaren Thermowächter gewährleistet, welche nicht erlaubt, die Standards-Betriebstemperaturen zu überschreiten. Die Isolierung sorgt dafür, dass die Wärme nicht dorthin abgeleitet wird, wo man sie nicht wirksam nutzen kann.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.